English (GB) Dutch (NL) Irish (IE) German (DE) Italian (IT) Romanian (RO) Croatian (HR) Flemish (BE) Spanish (ES)

Zuhause

Projekt

Partner

Nachrichten

Ergebnis

Kontakt

5 - 6 September 2013 - neue europäische Partnerschaft startet um junge

Das Way to Learn to Work Projekt startete mit dem ersten transnationalen Treffen, das von Stichting Stimulansz in Utrecht, Niederlande, ausgerichtet wurde am 5. Und 6. September 2013.

Mehr als 30 Delegierte aus ganz Europa nahmen kürzlich an der Konferenz zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in Holland teil um zu diskutieren, was junge Menschen daran hindert beschäftigungsfähig zu werden.

Die Partnerschaft wurde ebenso zusammengestellt um Best Practices und Ideen auszutauschen, um junge arbeitslose Menschen zu unterstützen.

Die Dutch Foundation of Innovation Welfare 2 Work, die in Papendrecht (in der Nähe von Rotterdam) ansässig ist und Stimulansz, die Ihr Unternehmen in Utrecht haben, waren die Gastgeber für die Teilnehmer dieser europäischen Partnerschaft.

Die zweitägige Konferenz untersuchte unterschiedliche Wege um junge Menschen mit lokalen Arbeitgeber in Kontakt zu bringen, aber sie erörterten ebenso kurzfristige Bildungsprogramme und neue Ideen und Vorgehensweisen um politische Kurse und Arbeitsmarktstrategien in den beteiligten Ländern zu verändern.

Organisationen aus unterschiedlichen europäischen Nationen nahmen an dieser Konferenz teil; dazu zählten aus Großbritannien Vertreter der Städte Plyouth und Glasgow, Dublin (Irland), Papendrecht/Rotterdam, Utrecht (Holland), Köln und Berlin (Deutschland), Kanarische Inseln (Spanien), Bukarest (Rumänien), Kortrijk (Belgien), Brescia (Italien) und Osijek (Kroatien). Vertreter dieser Organisationen hielten Präsentationen und teilten ihre Ideen zu der Frage wie man die Beschäftigungsperspektiven von jungen Menschen in der EU verbessern kann.

Pieter Van Schie, Geschäftsführer von Werkcenter, Mitorganisator der Veranstaltung sagte: “Das wertvollste Kapital, das wir haben sind unsere jungen Menschen und unsere Konferenz hat Bedingungen geschaffen zu der Frage wie wir diese jungen arbeitslosen Menschen in der EU unterstützen können, die ohne jegliche beruflichen Qualifikation und ohne Hoffnung sind,. Dies gilt besonders für Staaten wie Spanien und Griechenland wo die Jugendarbeitslosigkeit mehr als 50 % beträgt.

„Das Ziel dieser neuen Partnerschaft ist es mit jungen Menschen in einer Art und Weise zu arbeiten, dass sie Arbeitserfahrung gewinnen können, wir lokale Bildungseinrichtungen mit Praktikumsprogrammen unterstützen können und auch formale Zertifikate betrachten, die dabei helfen können den Bildungs- und Beschäftigungsbereich voran zu bringen.“

Gerrit Jan Schep, Direktor von Stimulansz, (ansässig in Utrecht), sagte: “Diverse Delegation aus ganz Europa haben an dieser Konferenz teilgenommen mit der einfachen Zielgebung auf europäischem Niveau miteinan der zu kooperieren, so dass unsere Partnerschaft für jungen Menschen in Europe einen Mehrwert hat”.

Klaus-Dieter Paul, von der deutschen Organisation U-Bus sagte:: “Es kann nich tsein, das wir eine verlorene Generation haben und die Konferez in Utrecht ist die erste von vielen, in der wir Best Practices innerhalb von Europa austauschen können und somit jungen Menschen dabei unterstützen können Arbeitsmöglichkeiten zu finden.

Verena Hoheiser von der Diakonie Michaelshoven, die ebenfalls in Deutschland ansässig sind ergänzte: „Ich begleite eine Delegation Lernender von Deutschland nach Plymouth und arbeiten mit Almond Vocation Link zusammen, die junge Lernende in Europa dabei unterstützen. Unsere europäischen Partnerschaften sind wichtig um Menschen dabei zu unterstützen ihr Leben durch den positiven Einfluss eines solchen trans-nationalen Austauschen positiv zu verändern.“

Werkcenter beabsichtigt ihre Aktivitäten in Großbritannien auszubauen; sie führen bereits Projekte in Glasgow und Edinburgh in Zusammenarbeit mit der schottischen Regierung durch. Dabei bieten sie ein kleines Projekt an, bei dem jungen arbeitslose Menschen zwischen 18 und 30 Jahren bei lokalen Arbeitgeber ein 9-wöchiges Praktikum absolvieren mit dem Ziel anschließend Arbeit zu finden.

Herr van Schie besuchte kürzlich Plymouth und ist gespannt mit Vertretern der Stadt, Arbeitgebern und jungen Menschen ohne Arbeit zusammen zu arbeiten.

Werkcenter ist ein unabhängiger kommerzieller Anbieter, der vor allem in den Niederlanden und seit kurzem auch in Großbritannien (Aberdeen) tätigig ist und Praktikumsplätze anbietet um langfristig Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Sie haben Büros im Herzen von Utrecht und Rotterdam. Sie beraten jungen Menschen bis zu einer Arbeitsaufnahme und tragen dazu bei, dass diese Arbeitstugenden aufbauen. Ebenso begleiten sie diese um ein passendes Stellenangebot zu finden, für das viele Arbeitgeber lange nach eine passenden Bewerber suchen müssen.

Alison Casey, vom Casey’s Corner, und ebenso im Stadtrat der Stadt Plymouth vertreten nahme ebenfalls an der Konferenz in Utrecht teil und kommentierte: “Das zweitägige Seminar war eine wunderbare Möglichkeit um Best Practices auszutauschen und brilliante Initiativen kennenzulernen, die junge Menschen dabei unterstützen warden Praktikumsmöglichkeiten sowie Trainings und Arbeitsplätze zu finden”.

Die nächste Konferenz wird in Spanien im nächsten Monat stattfinden.

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? Registrieren

Intranet

Nachrichten

28 - 29 May 2015 - Meeting in Netherlands

August 2014 - Interim Highlights Way 2 Learn 2 Work

9th - 10th April 2015 - Meeting in Belgium

For the project W2L2W (Way to Learn to Work) 36 people from nine European countries were guest in...

...

The Way to Learn to Work project is funded with support from the European Commission. This publication reflects the views only of the author, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.